Was ist Fließformen?


Es handelt sich um eine Produktionsmethode, die Reibungswärme nutzt um Buchsen in Rohren und Blechen herzustellen.

Eine Kombination aus Vorschubkraft und Rotation unseres speziellen Fließformers erzeugt Reibungswärme. Diese kann im Werkzeug 900° erreichen und im Werkstück 700°.

Das Material wird plastisch verformbar und kann vom Fließformer verdrängt und zu einer Buchse umgeformt werden.Die Länge dieser Buchse kann das 3- bis 4-fache der Ausgangswandstärke erreichen (siehe Bild).
formdrillanimation

Die aus dem vorhandenen Muttermaterial geformte Buchse ist ideal für das Einbringen von Gewinden, da dadurch die Anzahl der verfügbaren Gewindegänge deutlich erhöht wird. Sie kann aber auch als stabile Ausgangsbasis für gelötete und geschweißte Verbindungen sowie als Lagersitz verwendet werden.

Das Fließformverfahren kann in allen langspanenden Materialien wie Stahl, Edelstahl, Aluminium, Kupfer und Messing bis zu einer Wandstärke von 12 mm eingesetzt werden.

Der Einsatz dieser Technologie benötigt keine speziellen Maschinen, jede Ständerbohrmaschine, Fräse oder CNC-gesteuerte Maschine mit geeigneten Parametern kann verwendet werden. Auch eine Automatisierung des Prozesses ist aufgrund der hohen Wiederholgenauigkeit und langen Standzeit der Werkzeuge problemlos möglich. Aufgrund der einfachen Anwendung sind aber auch Prototypen und Nullserien ohne großen Aufwand herzustellen.

Der ganze Umformprozess ist dabei absolut spanlos (siehe Video).