Was ist Gewindeformen?


Für viele Anwender ist das Gewindeformen ungewohnt, da es noch immer eine wenig verbreitete Technik ist.

Dabei bietet das Gewindeformen eine ganz Reihe von Vorteilen:
– Das Gewinde in plastischen Werkstoffen wird deutlich präziser ausgeformt.
– Die Gewinde sind belastbarer.
– Die höhere Standzeit der Werkzeuge steigert die Produktivität.
formtapanimation

Grund dafür ist, dass beim Gewindeformen im Gegensatz zum Schneiden kein Material verloren geht sondern durch Umformen vollständig erhalten bleibt (siehe Skizze).

Die Materialfaser wird nicht durchtrennt sondern am Gewindegrund verdichtet. Dadurch sind die geformten Gewinde auszugsfester und haben eine sehr glatte Oberfläche. Die höhere Drehzahl und Vorschubgeschwindigkeit gegenüber dem Schneiden erhöht die Produktivität (siehe Video).

Gewindeformen sollte in Materialien mit guter Kaltverformbarkeit eingesetzt werden. Dies sind neben Stahl und Edelstahl auch Leichtmetalle und Leichtmetall Legierungen mit einer Streckgrenze von 1200 N/mm². Grundsätzlich kommen Werkstoffe, die beim Bohren langspanend sind, für das Gewindeformen in Betracht.

In Verbindung mit dem Fließformen verbessert sich sowohl die Qualität als auch der Ausstoß.